· 

Andalusien

12. Februar bis 2. März 2020
Am 12.2.20 machen wir uns schweren Herzens auf in Richtung Sevilla. Wir verlassen die Algave und sind dankbar für die wunderschöne Zeit die wir hier mit vielen lieben Menschen verbringen konnten.
Unser nächstes Ziel heisst Sevilla und es ist gleichzeitig der Startpunkt unserer Andalusien Rundfahrt.
Wir verlassen Portugal über die Puente international del Guadiana und fahren nach Spanien. Hier soll unser Zuhause sein, für die nächsten 6 Wochen.
Der erste Campingplatz ist Camping Village Donarrayan Park ca. 45 Minuten von Sevilla entfernt.

Er liegt sehr ruhig am Rand des Parque nacional Coto de Donana.

In Sevilla besuchen wir :
Real Alcazar de Sevilla, den berühmten maurischen Königpalast aus dem 16.Jhr.
Die Kathedrale von Sevilla mit dem Minarett Giralda
Tango Abend im Museo del baile Flamenco sevilla
Innenstadt mit Plaza de Espana

Erinnerungen an Marokko werden wach.

 

Unser nächstes Ziel heisst Cadiz. Hier fahren wir den Campingplatz Camping playa Las Dunas de San Anton in El Puerto de Santa Maria direkt gegenüber der Insel von Cadiz an.

In Cadiz besuchen wir:
die Kathedrale zum heiligen Kreuze über dem Meer
Castillo de San Sebastian
Monumento al la Constitución de 1812
Rundgang durch die Innenstadt

Von hier aus machen wir einen Ausflug zu den weissen Dörfern in die Sierra de Grazalema, besuchen die Königliche Reitschule in Jerez del la frontera (Fundación Real Escuela Andaluza Del Arte Ecuestre), gewähren einem Ausreißerhund für eine Nacht Asyl und lernen eine Familie aus Berlin kennen, die auch im Sabbatjahr ist, tauschen Erfahrungen und Tipps aus.

 

Unser nächstes Ziel heisst Tarifa. Der Campingplatz Torre de la Pena liegt malerisch am Meer. Von der Strasse hört man nicht viel. Hier können wir die Seele baumeln lassen.
Wir machen einen Strand Spaziergang nach Tarifa, einen Ausflug nach Gibraltar und einen Ausflug nach Ronda.

Auf nach Cordoba. Genauer gesagt auf den Campingplatz Camping La Campina knappe 40km südlich von Cordoba.
Bei einem Stadtrundgang in Cordoba besuchen wir die Puente romano del Cordoba, den Plaza del Potro
geniessen einen Flamenco Abend im Museo del baile Flamenco Sevilla und lernen im Museum Torre de la Calahorra, wie einfach es sein kann, friedlich zusammen zu leben.
Am nächsten Tag besuchen wir die beeindruckende Mezsquita und den Torre Campanario.

Ein Essen in der „Taberna bar Santos“ Calle Amador de los rios mit Tortilla rundet den Besuch ab.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0