· 

Vorbereitung

Wenn man reisen will, muss man sich vorbereiten! In drei Monaten geht es los und wir planen schon seit längerer Zeit. Ich freue mich total, das war schon immer ein großer Traum von mir - einmal um die Welt. Wir erkunden das Jahr über zwar nur Europa, aber hallo das reicht erstmal. Ich glaube das wird richtig cool! Aber ich vermisse jetzt schon meine Freunde und mein Zuhause, obwohl wir noch gar nicht weg sind. Manchmal liege ich abends im Bett und denke über die Reise nach, an manchen Abenden bin ich traurig, aber nicht weil ich mich nicht freue, sondern weil ich weiß, dass es schwer wird, ein Jahr von zu Hause weg zu sein. An anderen Abenden jedoch strahle ich über mein ganzes Gesicht, weil ich aufgeregt bin alle diese schönen Städte zu besuchen. Ich freue mich auf das Foto machen, auf das Wissen, das ich bekomme und auf die vielen Eindrücke der einzelnen Länder. Ich freue mich darauf ganz verschiedenes Essen zu probieren, Leute kennen zu lernen und vor allem auf die Freiheit. Auf die Freiheit keinen festen Tagesablauf zu haben, sondern jeden Tag was anderes machen zu können und wo anders sein zu können. Auf die Freiheit einfach mal lange ausschlafen zu können und darauf durch die Länder und Städte zu laufen und nicht immer in der gleichen Stadt zu sitzen. Auch mal dann entspannen zu können, wenn man es eigentlich nicht kann. Natürlich freue ich mich auch auf die Zeit mit meiner Familie, aber es wird bestimmt auch eine Herausforderung. Ich meine, wir wohnen ein Jahr lang alle zusammen in einem nicht gerade großen Wohnwagen.

-Anna Simon 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Amelie (Mittwoch, 15 Mai 2019 21:42)

    Liebe Anna, das klingt ja alles sehr spannend. Hoffentlich kommt Ihr mit vielen tollen neuen Geschichten nach Hause :-) Ich bin jedenfalls gespannt von Dir zu lesen, wie es Euch so ergeht !
    Vielleicht sehen wir uns ja auch nochmal vorher..... liebe Grüße Amelie